ShowWall

ShowWall ist ein System zur automatischen Wiedergabe von Medien-Inhalten in der Öffentlichkeit. Mit ShowWall können Plakate und Videos in Rotation angezeigt werden.

Das System ist mit elektronischen Litfaßsäulen (Spiegel Online: Warum Plakate digital werden) vergleichbar, wie sie immer häufiger in Innenstädten zu sehen sind.

ShowWall besteht aus einer kleinen Box, die autark arbeitet und direkt an einen Projektor oder Bildschirm angeschlossen werden kann. Neue Inhalte können bequem aus der Ferne aufgespielt und wieder entfernt werden. Die Wiedergabe erfolgt in vorgegebener oder zufälliger Reihenfolge.

ShowWall's Nachrichten- und Social-Media-Modul ermöglicht das Einbinden beliebiger Nachrichten-Quellen und die Darstellung deren Inhalte in Echtzeit. Durch die geschickte Kombination verschiedener Feeds lässt sich ein ganz eigenständiger Nachrichten-"Blend" zusammenstellen. Dieser kann für sich alleine, oder zusammen mit anderen Inhalten abgespielt werden. Für den Mischbetrieb kann eine Wiedergabe-Ratio festgelegt werden, so dass nach jeder Anwendung, bzw. nach jedem Plakat oder Video, eine bestimmte Anzahl neuer Nachrichten angezeigt wird.

Ausschließlich eigene Inhalte anzeigen zu lassen kann schnell repetitiv und monothematisch wirken. Mit den vielfältigen Möglichkeiten zum Einbinden thematisch passender News und Social Media Kanäle lässt sich recht einfach ein dauerhaft interessantes Angebot zusammenstellen.


Ein Fernbedienungs-Modul für Smartphones und Tablets ermögicht dem Betreiber einen direkten Zugriff auf das System. Hiermit kann der automatische Ablauf angehalten und auf Wunsch wieder fortgesetzt werden. Texte können auf einem Smartphone erfasst und direkt eingespeist werden. Auch lassen sich hiermit neue Bilder und Videos spontan hochladen.

Anwendungsbeispiel: Sie veranstalten Konzerte und Lesungen. Auf neue Termine muss immer hingewiesen werden. Zu diesem Zweck haben Sie mehrere hochauflösende JPG Dateien anfertigen lassen, die in Rotation dargestellt werden. Um das visuelle Angebot interessanter zu gestalten sollen zusätzlich dedizierte Literatur- und Kultur-News angezeigt werden.

Diese werden per RSS oder Twitter angezogen. Sie legen hierfür eine 1-zu-5 Ratio fest, so dass nach jedem Veranstaltungshinweis fünf neue Nachrichten angezeigt werden. Spontane Texte lassen sich auf zwei Weisen auf den Bildschirm bringen: 1. via Fernbedienungs-Modul oder 2. durch subscribieren eines eigenen RSS- oder Twitter-Feeds.


Anwendungsbeispiel 2: Bei einer Veranstaltungen mit speziellem Besucher-Fokus sollen neue, branchenspezifische Nachrichten angezeigt werden. Und zwar in einem moderierten Modus. Hierzu verfolgen Sie auf einem Smartphone oder Laptop, passend zu der jeweiligen Veranstaltung, eine Liste spezieller Twitter-Hashtags.

Sie können jetzt jeden Tweet, der Ihnen geeignet erscheint, durch einfaches Retweeten direkt zur Anzeige bringen. Das funktioniert in dem ShowWall dem von Ihnen verwendeten Twitter-Account "folgt" und alle Ihre Tweets und Retweets unmittelbar z.B. für 20-Sekunden darstellt. Durch die automatische Rotation werden die Tweets auch dann weiter angezeigt, wenn Sie Pausen einlegen.




ShowWall im Betrieb mit Projektoren

Ein Wand-Projektor bietet den Vorteil, dass die damit erzeugten Bilder nicht in einem Rahmen eingeschlossen sind. Besonders geeignet sind sogenannte Ultra-Kurzdistanz Projektoren. Diese können schräg oberhalb oder unterhalb der Projektionsfläche installiert werden. Man erreicht damit ein besonders scharfes Bild. Außerdem kann so sichergestellt werden, dass keine Personen durch das Bild laufen.







ShowWall im Betrieb mit Großbildschirmen

ShowWall unterstützt den Betrieb von Bildschirmen im Breit- und im Hochformat. Eine Ausrichtung auf den Betrachter ist nicht erforderlich. Den besten Eindruck macht ein ShowWall-Screen, wenn er ganz flach auf eine Wand montiert wird. Dann ergibt sich ein Eindruck ähnlich der einer Kreide-Tafel.

Durch den Einsatz skalierbarer Layouts können große, mittlere und kleine Displays gleichermaßen verwendet werden. Die Texte sind in jeder Auflösung gut lesbar. Zu keinem Zeitpunkt werden GUI-Elemente (Fenster, Knöpfe, Schalter, etc.) angezeigt. Auf dem Bildschirm erscheinen nur die gewünschten Inhalte.




Features

Das ShowWall News-Modul kann hunderte Quellen gleichzeitig verarbeiten. Als Betreiber legen Sie fest, welche Feeds aus welchen Quellen (RSS, Atom, Twitter, Instagram) angezogen werden. Neu eintreffende Meldungen können unmittelbar zur Anzeige gebracht werden. Das geht so schnell, dass die Meldungen einen Betrachter i.d.R. schneller erreichen, als über jedes andere Medium. Das ist besonders beeindruckend, wenn sogenannte "Eil"-Kanäle subscribiert werden.

Auf Wunsch können textgleiche oder sehr ähnliche Meldungen automatisch unterdrückt werden. Wenn die gleiche Nachricht mehrfach eintrifft (z.B. über verschiedene Kanäle), wird sie dann trotzdem nur einmal angezeigt. Auch werden Inhalte unterdrückt, die in identischer Form (wiederholte Sendung) bereits früher empfangen und dargestellt worden sind. So entsteht der angenehme Eindruck einer kuratierten Nachrichtenfolge. Das News-Modul wurde auf Basis der leistungsfähigen NewsWall Software entwickelt.

Bilder und Videos können direkt auf der ShowWall Box gespeichert werden. Sie stehen so immer verzögerungsfrei zur Verfügung, auch wenn kein Netz verfügbar ist. Neue Videos und Poster kann ShowWall regelmäßig von einem vordefinierten Server abholen. Der laufende Betrieb muss hierfür nicht unterbrochen werden. Es ist möglich ShowWall dezentral zu betreiben, z.B. in einem Schaufenster.




Live Demo

Bei der folgenden Demo (besser: Simulation) kommt ein Mix von Nachrichten in deutscher und englischer Sprache zum Einsatz. Nach jeweils fünf Nachrichten wird ein Plakat bzw. ein kurzes Video eingespielt.

Um diese Demo anzeigen zu können, benötigen Sie einen modernen Browser. Beim Aufruf der Demo-App wird ein Cookie gesetzt, welches zur Ablaufsteuerung benötigt wird.


Click to start ShowWall